Corona-Informationen

Liebe Einsteller, liebe Reitschüler,

in der letzten Zeit mussten wir alle große Einschnitte in unseren Freiheiten durch das Corona-Virus hinnehmen. Dies betrifft auch unseren Reitbetrieb. Zum einem darf seit dem 16.03. kein Reitunterricht mehr stattfinden. Zum anderen muss sich jeder Reiter stark im Umgang mit seinem Pferd einschränken. Trotzdem haben wir Glück gehabt! Für das Wohlbefinden unserer Pferde dürfen wir unserer Leidenschaft noch im begrenzten Maße nachgehen und somit auch in der Freizeit das Haus verlassen und noch soziale Kontakte haben. Dieses Privileg haben viele andere Menschen nicht! Daher bitten wir euch, haltet euch an geltende Maßnahmen und verhaltet euch gegenüber unseren Mitmenschen fair und reibt ihnen dies nicht in den sozialen Medien unter die Nase. Die Nicht-Einhaltung oder Ausnutzung der Maßnahmen kann ein rasches Ende dieses Privilegs als Folge haben!

Für alle Reiter, die für die Pferdebewegung den Hof betreten, gelten folgende Maßnahmen:

• Personen mit Krankheitssymptomen oder die in den letzten 2 Wochen in Corona-Risikogebieten waren, dürfen die Reitanlage nicht betreten (Corona-Risikogebiete)

• Eintragung in die Anwesenheitsliste in der Telefonzelle (Bitte mit einem eigenen Stift)

• Die Anwesenheitszeit muss auf das nötigste reduziert werden. Sie darf max. pro Pferd pro Tag 2 Stunden betragen (inkl. notwendiger Terminen mit Tierarzt, Hufschmied, etc.)

• Pro Pferd darf max. eine Person anwesend sein!

• Eine Ausnahme sind minderjährige Reiter/-innen, bei denen eine Aufsichtsperson zur Bewegung des Pferdes anwesend sein MUSS und keine weitere Person in der Nähe sein kann

• Eltern, die Ihre Kinder bringen, haben den Hof in der Zwischenzeit zu verlassen!

• Zwischen zwei Personen muss ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden

• Die allgemeinen Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz sind zu jeder Zeit einzuhalten
   o Direkt nach Betreten und vor dem Verlassen des Hofes sind die Hände gründlich zu waschen
   o Das permanente Tragen von Handschuhen ist sinnvoll

• Die Vor- und Nachbereitung der Pferde muss mit entsprechenden räumlichen Abständen der Menschen/Pferde voneinander erfolgen, d.h. für uns:
   o max. 2 Pferde pro Stallgasse
   o max. 4 Pferde im Pflegebereich

• Es dürfen max. 6 Pferde gleichzeitig auf den Außenreitplätzen und in der großen Reithalle bewegt werden, max. 3 Pferde in der kleinen Reithalle und nur eine Person in der Longierhalle ein Pferd bewegen (bei Minderjährigen darf ein Elternteil dabei sein)

• Abstände zwischen den Pferden z.B. beim Auf-, Absitzen und beim Reiten sind einzuhalten.

• Bewusstes Verabreden ist verboten

• Ausritte dürfen nur noch in der Form stattfinden, dass geltende Kontaktbeschränkungen der Bundesregierung eingehalten werden

• Das Reiterstübchen bleibt geschlossen

 

In den kommenden Wochen findet täglich in der großen Reithalle die Bewegung der Schulpferde durch Reitschüler statt (Einzusehen im Online-Reitbuch unter dem „CoronaBewegungsplan"). Daher bitten wir die Einsteller diese Zeiten zu meiden, um die Anzahl der Personen am Hof möglichst gering zu halten. Ansonsten wird es keine Anwesenheitsbeschränkungen geben, da unser Hof genügend Ausweichmöglichkeiten bietet, um alle bestehenden Regelungen einzuhalten.

Wenn wir uns alle ein bisschen einschränken und uns an die nötigen Maßnahmen halten, werden wir bald schon wieder ein normales Leben, mit Freunden, Familie und unseren Pferden führen können.

Bleibt gesund!

Eure Familie Schulze Eliab und das Team vom Reiterhof Holsterbrink


Einstellung des Schulbetriebs ab dem 16.03.

Die Einstellung des Schulbetriebes ist leider unumgänglich, um die Verbreitung des Corona-Virus einzuschränken. Dies bedeutet für uns alle einen großen Einschnitt, aber vor allem für unsere Schulpferde. Denn für sie ist neben der freien Bewegung auch die kontrollierte Bewegung ein wichtiges Grundbedürfnis. Nicht nur, damit sie körperlich fit bleiben, auch für ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit.
Um ihnen dieses bieten zu können, dürfen wir unsere Schulpferde durch Reitschüler bewegen lassen. Hierzu haben wir einen Schulpferdebewegungsplan erstellt, der aus Bewegungsstunden besteht. Diese sind im Online-Reitbuch unter dem „CoronaBewegungsplan" zu finden. Leider können wir nicht allen Reitschülern erlauben, die Schulpferde zu bewegen. Sie müssen vor allem zwei Kriterien erfüllen: Zum einen müssen sie das Pferd komplett selbstständig fertig machen können und zum anderen müssen sie das Pferd weitestgehend selbständig bewegen können. Bei jeder dieser Einheiten steht ein Reitlehrer als Aufsichtsperson in der Reithalle. Wir bitten diejenigen um Verständnis, die wir leider nicht berücksichtigen konnten!

Im Folgenden wollen wir auf zwei Fragen Bezug nehmen, die in den letzten Tagen mehrfach gestellt wurden.

„Werden die Reitstunden in den nächsten Monaten weiter eingezogen?"

Für den April werden die Reitstunden weiterhin eingezogen. Wir wollen unsere Schulpferde weiterhin in allen Belangen versorgen und all unsere Mitarbeiter (Mensch und Pferd) weiterbeschäftigen. Nur so können wir nach dieser Krise mit gewohnter Qualität und Stärke weiter machen.
Eine Änderung ergibt sich bei den Reitschülern, die mehrfach in einer Woche reiten. Bei ihnen wird nur der Betrag eingezogen, der für eine Reitstunde fällig wird. Zu den Einzügen ab Mai lässt sich bisher noch keine Aussage treffen, da sich bis dahin viel an der Situation ändern kann und wir hoffen, dass der Reitunterricht schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann.

„Was ist mit dem Guthaben für die ausgefallen Stunden?"

Das Guthaben bleibt über das Monatsende hinaus bestehen und verfällt nicht. Leider können wir euch nicht alle in Ausgleichstunden unterbringen, haben aber dafür schon einen Plan. Wir stellen ein vielseitiges Alternativprogramm für alle Alters- und Leistungsklassen auf. Dies wird aus Lehrgängen, Erlebnistagen oder anderen aufregenden Aktivitäten bestehen.

Wir wünschen euch allen viel Kraft und Durchhaltevermögen, um diese schwierige Zeit zu überstehen.

Bleibt gesund!

Eure Familie Schulze Eliab und das Team vom Reiterhof Holsterbrink


Pensionsbetrieb
Das 5-Sterne Hotel für dein Pferd

Ob Paddockbox, Rentnerstall, Innenbox oder Laufstall, hier ist für jedes Pferd etwas dabei

Erfahre mehr »

Reitschule
für Reiter ab 4 bis 99 Jahre

Stoppelhopser für die Kleinsten, Spring- und Dressurunterricht für Anfänger bis Fortgeschrittene und Späteinsteigerstunden. Individueller und Qualifizierte Unterricht für jedermann

Zum Angebot »

Aktuelles
Vom Reithof und der Turniergemeinschaft

Neuste Infos über Sommerferienaktionen, Reitabzeichen, Vereinsfahrten und alles wichtige vom Hof

Nichts verpassen »

Ihr wollt mehr erfahren oder direkt
einen Termin für eine Besichtigung vereinbaren?

Link
powered by webEdition CMS